Initiative2017-01-19T20:15:00+00:00
Loading...

Initiative

Der Zweck dieser Initiative ist die Prävention von psychischen Erkrankungen, die rund um die Geburt auftreten können. Diese umfasst eine individuelle und persönliche Begleitung in der Schwangerschaft, der Geburt und der frühen Elternzeit.

In der Gesellschaft ist die „allzeit glückliche Hochglanzmagazin-Mutter“ ein weit verbreitetes idealistisches Bild, an dessen Vergleich mit der Realität jede Frau einfach nur scheitern kann. Aus diesem Grund setzt sich die Initiative dafür ein, die Allgemeinheit über die zu erwartenden psychischen Belastungen und Belastungsreaktionen aufzuklären, die mit dem lebensverändernden Ereignis „Geburt eines Kindes“ einhergehen können.

Die erfahrbare Realität dieser allumfassenden Lebensumstellung liegt zwischen Freude und Erschöpfung. Schlägt das Pendel zunehmend mehr in Richtung Erschöpfung, Angst oder gar Aggression um, droht das fragile Gleichgewicht aus dem Lot zu geraten. Die Mutter gerät in einen Kreislauf, der sie zunehmend fordert, belastet und ausbrennt. Gleichzeitig ist das psychische und physisch gesunde Durchleben des Kindes in dieser einprägsamen Phase in Gefahr.

Bleibt die Mutter alleine, ohne Hilfe, werden die Biographien der betroffenen Kinder dadurch nachhaltig eher ungünstig geprägt. Dies wiederum führt zu einer zeitlich versetzten aber vermehrten Inanspruchnahme der klassischen Hilfesysteme und hat damit eine weitreichende gesamtwirtschaftliche und volkswirtschaftliche Konsequenz. Diese Entwicklung beeinflusst in erheblichem Maße unser aller Zukunft!

Mit Hilfe der Initiative soll Frauen, und vor allem psychosozial belasteten Frauen, Kindern und ihren Familien ein rechtzeitiger Zugang zu vorhandenen Hilfsmaßnahmen ermöglicht werden. Diese Zugänge sollen helfen, die Rate an Neuerkrankungen im Bereich der peripartalen (rund um die Geburt) psychischen Erkrankungen zu minimieren. Gleichzeitig soll durch die Angebote der Initiative die Versorgungslage peripartal psychisch erkrankter Frauen verbessert werden.

Die Initiative fördert überdies Diskussion, Informations- und Gedankenaustausch zwischen Eltern und Fachpersonen. Ziel ist es, den Familien und ihren Kindern einen gesunden und psychisch stabilen Start ins Leben zu erleichtern.